Stadt Memmingen:SingleNews(Kita)

Kinderbetreuung

Aktuell

Zur Übersicht Aktuelles

Corona-Management in unseren KiTas

Erstellt von Kindertageseinrichtungen |

Bearbeitung von COVID-19-Fällen

Liebe Eltern, liebe KiTa-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter,

der Umgang mit dem Corona-Virus bestimmt fortwährend unseren Alltag und ist oft schon zur Routine geworden. Deshalb ist nochmals wichtig, sich in Erinnerung zu rufen, welche Schritte zu beachten sind, wenn eine Kontakt-Fall oder eine Infektion vorliegt:

  • Der erste Schritt ist immer die umgehende Information an die KiTa, wenn ein COVID-19-Kontaktfall oder ein positives Testergebnis vorliegt. Liegt bereits eine persönliche Quarantäne-Anordnung des Gesundheitsamtes vor, muss diese genau beachtet werden.
  • Die KiTa informiert dann bei einem positiven Testergebnis das Gesundheitsamt über mögliche Kontaktfälle und bittet um Bewertung.
  • Allein das Gesundheitsamt bewertet und entscheidet daraufhin, ob ein Kontaktfall vorliegt, der auch die KiTa betrifft.
  • Entscheidet das Gesundheitsamt, ob eine KiTa teilweise oder ganz geschlossen werden muss, werden die Betroffenen persönlich über das weitere Vorgehen informiert und dann allgemein die Öffentlichkeit (über Aushang/Internet).
  • Liegt nur eine Quarantäne einer einzelnen Person vor, die keine Auswirkung auf die KiTa hat, dann erfolgt keine allgemeine Info: Wir schützen die Daten der/s Betroffenen.

 Weiter ist wichtig:

  • Wenn Kinder oder KiTa-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter krank sind, dann bleiben sie der KiTa fern.
  • Die Abstands- und Hygiene-Regeln sind unverändert wichtig: MNB-Pflicht für Erwachsene, AHA und „Lächeln statt Hände schütteln“.
  • Wir arbeiten nach dem Rahmenhygieneplan des Freistaates Bayern.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne jederzeit an die KiTa-Leitung oder an uns.

Ihr Amt für Kindertageseinrichtungen

Abstand-Hygiene-Alltag.mit.Maske